Premium Zugang




Immobilien Tipps

  1. 1. Die Immobilienpreise variieren innerhalb von Deutschland, wobei die Preise im Osten generell noch günstiger sind als im Westen.
  2. 2. Nach Jahren der Stagnation beginnt der deutsche Immobilienmarkt wieder stabil zu wachsen.
  3. 3. Die deutschen Steuer- und Planungsgesetze können ziemlich bürokratisch sein.
  4. 4. Deutschland hat die geringste Rate an Eigentumsbesitz in der Europäischen Union, ungefähr 43%. Die Mehrzahl der Menschen wohnt zur Miete.
  5. 5. Überprüfen Sie alle Aspekte, auch die sekundären, einer Immobilie, falls Sie am Kauf interessiert sind.
  6. 6. Finden Sie die Provisionssätze der Makler heraus.
  7. 7. Hüten Sie sich vor Immobilien, die eine schnelle Entscheidung abfordern. Dies bedeutet wahrscheinlich, dass das Objekt schon lange Zeit auf dem Markt ist und dass es nicht erstrebenswert sein könnte.
  8. 8. Ein staatlicher Notar ist für den Abschluss des Verkaufs verantwortlich.
  9. 9. Die Gesamtkosten (Gebühren und Steuern) belaufen sich auf etwa 10 – 12% des Kaufpreises der Immobilie.
  10. 10. Kümmern Sie sich frühzeitig um die Absicherung Ihres finanziellen Rahmens.
  11. 11. Besprechen Sie rechtzeitig die steuerliche Relevanz mit Ihrem Steuerberater.
  12. 12. Sie werden als ausländischer Investor voraussichtlich einen deutschen Anwalt oder einen Anwalt aus Ihrem Heimatland mit sehr guten Kenntnissen in Bezug auf deutsche Immobilien in Anspruch nehmen müssen.
    1.