10. JUN 2010

Bachfest vom 11. bis 20. Juni 2010

Vom 11. bis 20. Juni erwartet Leipzig wieder viele nationale und internationale Musikfreunde zum Bachfest 2010. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bach - Schumann - Brahms“ und schlägt damit einen Bogen bis ins 19. Jahrhundert.

Über 200 Werke erklingen an den zehn Bachfest-Tagen. Die Programmvielfalt zeigt die gesamte Breite im Schaffen Bachs sowie dessen vielfältige Bezüge zur Musikstadt Leipzig. Mit Robert Schumann und Johannes Brahms stehen zwei führende Protagonisten der Bach-Rezeption des vorletzten Jahrhunderts im Vordergrund. Schumann gehörte zu den Initiatoren der ersten Bach-Gesamtausgabe und hatte sogar selbst eine Bach-Edition konzipiert. Auch Brahms hat sich viel mit dem Schaffen des großen Thomaskantors auseinandergesetzt: als Komponist, Pianist und Dirigent.

Das Bachfest wird am 11. Juni um 17 Uhr in der Thomaskirche mit einem Konzert von Werken aller drei Namensgeber des diesjährigen Festivals eröffnet. Mit dabei sind namhafte Solisten, der Thomanerchor und das Gewandhausorchester unter Leitung von Thomaskantor Georg Christoph Biller. Am darauffolgenden Tag erhält in diesem Jahr der Dirigent und bedeutende Bach-Interpret Philippe Herreweghe die Bach-Medaille der Stadt Leipzig aus den Händen von Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Bach unter freiem Himmel

Neben vielen hochkarätigen Konzerten in Kirchen, der Oper, im Gewandhaus oder anderen Konzertsälen ist auch in diesem Jahr Bach wieder unter freiem Himmel zu erleben: Am 11. und 12. Juni lädt die Stadt Leipzig zum Feiern auf dem Augustusplatz ein: Stars aus Jazz und Klassik treffen sich, um ihre musikalischen Erlebnisse mit Bach zu zeigen. Zu erleben sind das Neue Bachische Collegium Musicum mit Händels Feuerwerksmusik, die LeipzigBigBand, das Sinfonieorchester der Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie Barbara Hendricks & Band.

Weitere Informationen:
www.bach-leipzig.de

Quelle: http://www.leipzig.de/de/buerger/newsarchiv/2010/17163.shtml (10.06.2010)